14.09.2017 – Ratssitzung in Fintel – Verpachtung Sandkuhle

Sandkuhle

Die Gemeinde hatte neben dem Friedhof noch ein ungenutztes Gelände. Ein Bürger bot an, dieses Gelände zu pachten. Richtigerweise wurde die Verpachtung des Geländes öffentlich angeboten. Daraufhin haben sich mehrere Interessenten gemeldet, die das Gelände weiterentwickeln und für die Allgemeinheit zur Verfügung stellen wollen. Familie Kuballa und Erwin Weseloh schlossen sich zusammen und haben ein Angebot gemeinsam abgegeben. Familie Kahlke trat als zweiter Interessent auf.

Beide Gruppen haben stellten am Donnerstag vor dem Rat und den Gästen ihre Konzepte vor. Im Grunde waren beide Konzepte ähnlich und versprachen:

  • das Gelände herzurichten und zu unterhalten
  • Obstbäume und andere für den Naturschutz wertvolle Pflanzen zu pflanzen
  • es in das Wegesystem der Gemeinde mit einzubinden und
  • den Bürgern stets freien Zugang zu gewähren

Dafür wurde ein Pachtzins von ca. 150 Euro pro Jahr geboten. Herr Kahlke hat sein Anliegen wohl plausibler und überzeugender vorgetragen, sodass sich der Rat mit großer Mehrheit für ihn als Pächter entschied. Allerdings wurden in dem Beschluss die Nutzungsregeln und der Pachtpreis nicht entschieden.

Nun warten wir auf die Umsetzung der mit der Pacht verbundenen Versprechen.

0
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.