Nachlese Informationsveranstaltung „Zu viel, zu nah, zu hoch“

Allgemeiner Tenor: „Gute Veranstaltung, sachliche Atmosphäre, sehr informativ“

Ca. 100 Bürgerinnen und Bürger haben sich am 13. September in Stemmen getroffen, um sich über die Chancen und Risiken von Windparks in ihrer Nähe zu informieren.

Kompetente Redner wie Matthias Elsner, Experte für Energiesystem (Landesverband „Vernunftkraft“) und Prof. Dr.-Ing. Lothar W. Meyer (Nordmetall GmbH) haben den Energiebedarf und die derzeitigen Grenzen für die Energiebereitstellung überzeugend dargestellt.

Unsere Naturschutzbeauftrage Dr. Christiane Looks hat mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung den Anwesenden exzellent erklärt, wie wichtig der Schutz der Natur sowie Tier- und Vogelwelt in unserer Gegend ist. Auch hat sie erklärt, wie das Regionale Raumordnungsprogramm entsteht und nach welchen Kriterien Vorrangflächen festgelegt werden. Fazit daraus: Naturschutz und Menschenschutz haben einen hohen Stellenwert. Dies geht auch nochmal aus dem Gerichtsurteil des Oberverwaltungsgerichtes Lüneburg vom 04.09.2017 hervor (12 LA 39/17), welches Sie hier abrufen können.

Die Veranstaltung hat auch die Plattform geboten, dass sich auch die Windbetreiber und Flächenbesitzer mit einbringen konnten. Der Betreiber des Windparks Stell hat diese Gelegenheit genutzt und hat sich positiv in die Diskussionsrunde eingebracht.

Ich als Moderator legte Wert darauf, dass die Energiewende – die mehr ist als nur Stromerzeugung – nur gemeinsam zu bewältigen ist. Dass es zu Interessenkonflikten kommt, liegt in der Natur der Menschen, jedoch muss ein – für alle verträglicher – Kompromiss erreicht werden und der Dialog darf nicht abbrechen.  Die vorbildliche Vorgehensweise des Bürgermeisters von Ostervesede, der sich durch eine Bürgerumfrage ein Stimmungsbild verschafft hatte, sollte für die anderen Politiker und Gemeindeverwaltungen ein Maßstab sein.

Eine DANKE an alle die dabei waren!

1
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.