Die Rettungswache in Lauenbrück bleibt uns wohl erhalten!

Die Rettungswache in Lauenbrück bleibt uns wohl erhalten!

Anfang des Jahres hatte ich schon darüber berichtet, dass der Landkreis eine Überprüfung der  Rettungsdienste vornimmt. Für uns (Samtgemeinde Fintel) und Gnarrenburg ging die Untersuchung gut aus und Sottrum soll auf seinen Standort verzichten.

Der Gutachter schreibt:

Wir empfehlen daher, die bestehenden Rettungswachen Gnarrenburg und Lauenbrück weiterhin zu betreiben, um ein gleichbleibendes Sicherheitsniveau zu gewährleisten.

Für die Rettungswache Sottrum empfehlen wir, zu prüfen ob eine Besetzung als dezentraler Fahrzeugstandort der Rettungswache Rotenburg/Wümme möglich ist. Durch die hohen gegenseitigen Ergänzungsfunktionen der beiden Standorte können diese in einen Versorgungsbereich zusammengefasst werden. Die endgültige Festlegung ob diese Strategie möglich und sinnvoll ist, kann jedoch erst nach der Bemessung der bedarfsgerechten Rettungsmittelstruktur erfolgen.

Ich bleibe weiter am Ball und informiere, wenn es Änderungen gibt.

Wie es dazu kommt? – Hier der Bericht und die Anlage

1
1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.